Logistik für Entdecker und Entscheider - Noch einen Monat bis zum Aktionstag am 19. April 2018

19.03.2018

Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

Bremen. In einem Monat ist es soweit: Am 19. April werden mehrere hundert Unternehmen und Organisationen den drittgrößten Wirtschaftszweig Deutschlands erlebbar machen. Rund 260 Veranstaltungen in Deutschland und acht weiteren Ländern sind am 11. Tag der Logistik im Programm. Dabei sind Handel und Dienstleistung genauso vertreten wie Unternehmen aus der Industrie oder Forschungs- und Bildungsinstitute. Die Vielfalt der Events, die von den teilnehmenden Unternehmen in Eigeninitiative organisiert werden, spiegelt die Vielfalt logistischer Leistungen und Tätigkeiten. Egal, ob man eine neue Stelle sucht, neue Technologien in Aktion erleben will oder einfach neugierig auf die Logistik ist, es ist für Jeden etwas dabei. Die Teilnahme ist kostenfrei, meist ist eine Anmeldung notwendig. In vielen Städten finden gleich mehrere Veranstaltungen statt. Zwei bemerkenswerte Beispiele für das breit aufgestellte Programm finden sich in Dortmund:
Wer wissen will, wie Lagerlogistik im digitalen Zeitalter aussehen kann, der sollte sich die Veranstaltung von Amazon auf keinen Fall entgehen lassen. Der eCommerce-Riese nutzt den Tag der Logistik, um die Eröffnung seines ersten hoch automatisierten Inbound Crossdock (IXD) Center in Europa offiziell zu feiern. Seit Ende 2017 dient der Standort dazu, zentral angelieferte Waren an europäische Amazon Logistikzentren umzuverteilen und Warenströme effizient zu bündeln. Standort ist das Gelände der ehemaligen Westfalenhütte, die jahrzehntelang als Inbegriff der Dortmunder Montanindustrie galt.
Wer sich für eine berufliche Laufbahn in der Logistik interessiert, der ist beim
11. Studententag der LogistikRuhr gut aufgehoben. Das Karriere-Event in der Dasa Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund informiert über die vielfältigen Arbeitsbereiche in Logistik, Supply Chain Management und IT. Etablierte Unternehmen und innovative Startups präsentieren sich in der Ausstellung und in Pitches, daneben gibt es eine Jobwall mit Angeboten zu Einstiegspositionen, Werkstudentenjobs, Praktika oder Bachelor- und Masterarbeiten. Fachvorträge und eine Brainfood-Ecke runden die Veranstaltung ab.
So unterschiedlich diese beiden Events sind, so vielseitig gestaltet sich das Programm des Tages der Logistik. Es finden sich Logistik-Planspiele mit Lego-Steinen, der Besuch eines Kraftwerkes, Fachvorlesungen, Betriebsrundgänge und vieles mehr. Das gesamte Veranstaltungsprogramm mit detaillierter Suchfunktion und Möglichkeit zur Anmeldung ist im Internet unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen verfügbar.
Rückfragen von Veranstaltern und Teilnehmern an: Dagmar Köß, Projektleiterin des Tags der Logistik, Tel.: 0421 / 173 84 45; E-Mail: koess@bvl.de
Zentraler Anlaufpunkt ist die Website www.tag-der-logistik.de.
Dort können Logistikinteressiert eine Veranstaltung in ihrer Region auswählen und sich anmelden. Unternehmen können Veranstaltungen veröffentlichen und die Teilnehmeranmeldung abwickeln. Zur Unterstützung ist im Downloadbereich Material hinterlegt, das die teilnehmenden Unternehmen zur Vorbereitung und Durchführung ihrer Veranstaltung am 19. April 2018 verwenden können.

Bildunterschrift: Der Studententag LogistikRuhr gehört seit der Premiere des Aktionstages zu den größten Veranstaltungen am Tag der Logistik. (Foto: BVL/Appelhans)

Tag der Logistik - Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) © 2018 BVL