Die Vielfalt der Logistik erleben

12.04.2018

Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

Am 19. April öffnen rund 320 Unternehmen ihre Tore zum Tag der Logistik / Gewinnung von Fachkräften auch in diesem Jahr ein großes Thema

Die Logistik ist mit mehr als drei Millionen Beschäftigten und einem Umsatz von 263 Milliarden Euro im Jahr 2017 der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands. Dennoch ist ein Großteil der Logistik für die breite Öffentlichkeit unsichtbar. Der von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. initiierte Tag der Logistik soll die spannenden Seiten und die Vielseitigkeit des Wirtschaftsbereiches für alle interessierten Menschen erlebbar machen, in ganz Deutschland und darüber hinaus. Insgesamt rund 320 Veranstaltungen sind in diesem Jahr im Angebot – jede davon für Besucher kostenfrei. Das Programm ist dabei so facettenreich wie die Anbieter aus Dienstleistung, Industrie, Handel und Forschung: Betriebsrundgänge, Fachvorträge, Planspiele, Karrieremessen oder Schiffsrundfahrten. Wer teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden.

Die Gewinnung neuer Talente und Fachkräfte ist auch beim 11. Tag der Logistik wieder ein großes Thema. Nach einer Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammer fehlen in Deutschland insgesamt rund 1,6 Millionen Fachkräfte, jedes zweite Unternehmen kann offene Stellen nicht besetzen. Davon ist auch die Logistik betroffen. Nicht zuletzt deswegen nutzen viele Unternehmen die Chance, am Tag der Logistik ihren Betrieb und die vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten vorzustellen. Wer sich also für eine Laufbahn in der Logistik interessiert, der sollte eine der vielen Karriereveranstaltungen besuchen. Auch für diejenigen, die nur mal wissen möchten, wie Logistik eigentlich funktioniert, lohnt sich ein Blick auf www.tag-der-logistik.de.

Diese Länder bieten Veranstaltungen am Tag der Logistik 2018
Deutschland, Griechenland, Irland, Litauen, Luxemburg, Martinique, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, die Republik Korea, Rumänien, die Russische Föderation, die Schweiz, Singapur, Südafrika, Tschechien, die Türkei, Ungarn, die Vereinigten Staaten von Amerika

Viele Unternehmen, Marken und Institutionen sind am Tag der Logistik engagiert. Hier einige Beispiele aus dem Gesamtprogramm:

Aus dem Bereich der Industrie
AUDI (Ingolstadt), BASF (Ludwigshafen), Daimler (Stuttgart), Porsche (Stuttgart), Rolls Royce Power Systems und MTU Friedrichshafen (Brownstown/USA, Singapur, Überlingen), Ubimax (Bremen, Frankfurt), TWI (Karlsruhe)

Aus dem Bereich Handel
Amazon (Dortmund), DocMorris (Heerlen, Niederlande), Edeka (Lauenau), Hornbach (Essingen, Lehrte, Vilshofen), Hellenic Institute of Logistics Management (Piraeus/Griechenland), IKEA (Berlin, Duisburg, Hamburg), Parts Europe (Wasserliesch), Stahlgruber (Sulzbach-Rosenberg), Zalando (Lahr im Schwarzwald)

Aus dem Bereich Logistikdienstleistung und Transport
Dachser (Österreich: Hörsching, Stans, Wundschuh. Schweiz: Lyss, Regensdorf. Deutschland: Malsch, Überherrn, Schönefeld, Bremen), DAKOSY (Hamburg), DB Netz (Karlsruhe, Berlin), DHL (Essen, Florstadt), FedEx (an den Flughäfen Berlin, Köln/Bonn und München), Fiege (Mönchengladbach, Bremen, Neuss, Worms), Hermes (Haldensleben, Hamburg, Ketzin/Havel, Ohrdruf, Friedewald, Langenhagen), KNV Logistik (Erfurt), Kühne + Nagel (Mainz, Mannheim, Bremen, Leipzig, Hannover, Haiger, Nürnberg), Röhlig (Bremen, Johannesburg/Südafrika), DB Schenker (Amt Wachsenburg, Arnstadt, Augsburg, Bielefeld, Dortmund, Duisburg, Großbeeren, Hannover, Köln, Nürnberg, Saarbrücken, Hamburg, Szigetszentmiklós/Ungarn), UPS (Köln, Frankfurt), Yusen Logistics (Duisburg, Düsseldorf)

Häfen und Terminalbetreiber
BEHALA - Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft (Berlin), bremenports (Bremen, Bremerhaven), Contargo (Neuss, Koblenz, Mannheim, Wörth) Cuxport und DFDS Seaways (Cuxhaven), Brunsbüttel Ports (Brunsbüttel), Delta Ports (Wesel), Duisburger Hafen (Duisburg), Flughafen Berlin Brandenburg (Berlin), Hapag-Lloyd (Hamburg), Lufthansa Cargo (Frankfurt, München, Hamburg), RheinCargo (Köln), Seehafen Wismar (Wismar), Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (Fürth, Konstanz), Trierer Hafengesellschaft (Trier)

Aus den Bereichen Ausbildung, Weiterbildung und Forschung
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik (Bremen), BVL Russia (Moskau, Moskovskaja Oblast/Russland), Fraunhofer CML (Hamburg), Fraunhofer IFF und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Hochschule Emden Leer (Leer), Hochschule Fresenius (Hamburg), Hochschule Fulda (Fulda), Hochschule Konstanz, Technische Hochschule Mittelhessen (Friedberg), TU Berlin (Berlin), University of Economics in Katowice (Katowice/Polen)

Job- und Karrieremessen
11. Studententag der LogistikRuhr (Dortmund), Nacht der Logistik (KNI - Kompetenznetz Individuallogistik, Osnabrück), Vom Klicken bis zum Klingeln (MIT Rhein-Kreis Neuss, Neuss), Logistikmesse des Netzwerks Weiterbildung Duisburg (Netzwerk Weiterbildung Duisburg), Volle Fahrt voraus - Seefahrtberufe für Haupt- und Realschüler (Staatliche Seefahrtsschule Cuxhaven), Tag der Logistik 2018 in Neumünster - Die Zukunft ist die Logistik (Wirtschaftsagentur Neumünster), Schüler-Aktionstag (Unternehmen d. Logistik Agentur Oberfranken, BVL Regionalgruppe Südwestsachsen/Oberfranken), automüller Hof

Bildunterschrift: Besucher erleben Logistik bei AUDI in Neckarsulm am Tag der Logistik 2017. (Foto: Matthias Stark / AUDI)

Tag der Logistik - Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) © 2018 BVL