Logistik bewegt Waren, Menschen und Gemüter Aktionstag am 11. April 2019 rückt die Logistik ins Blickfeld der Öffentlichkeit

11.12.2018

Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

Bremen. Das Weihnachtsgeschäft rückt einen Teilbereich der Logistik erneut ins Licht der Öffentlichkeit: Die Paketzusteller erwarten in diesem Jahr 330 Millionen Sendungen an Privathaushalte. Probleme wie Fahrermangel, Verspätungen, verlorene Päckchen und zunehmende Verkehrsbelastung laufen also zum wiederholten Mal durch die Medien, was ein sehr einseitiges Bild eines der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Deutschlands zeichnet. Immerhin beschäftigt die Logistik mehr als drei Millionen Menschen in ganz Deutschland und erwirtschaftete im Jahr 2017 263 Milliarden Euro. Um zu zeigen, wie vielseitig die Logistik wirklich ist, findet am 11. April 2019 der 12. Tag der Logistik statt. Der von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. initiierte Aktionstag soll die spannenden Seiten und die Komplexität des Wirtschaftsbereiches für alle interessierten Menschen erlebbar machen, in ganz Deutschland und darüber hinaus.
In zahlreichen kostenfreien Veranstaltungen, wie Workshops, Firmenrundgängen, Einblicke in Forschung und Entwicklung oder Karriere-Informationsveranstaltungen zeigt die Logistik ihr wahres Gesicht: als zukunftsweisender, interessanter Wirtschaftsbereich, ohne den sich nur wenig im Land und in der Welt bewegen würde.
National und international etabliert
Der Tag der Logistik ist inzwischen eine fest etablierte Größe. 2018 besuchten über 35.000 Menschen die mehr als 340 Veranstaltungen. Mit dabei waren Unternehmen und Institutionen aus Forschung, Automobilproduktion, Maschinenbau, Flughafenbetrieb und Umschlag sowie Logistikzentren für Produktion, Handel und E-Commerce. Dabei beschränkte sich der Aktionstag nicht nur auf den deutschen Raum. Durch internationale Kontakte der BVL und europaweite Verbindungen der European Logistics Association (ELA) in Brüssel konnten in mehr als 20 Ländern Unternehmen und Organisationen für den „Supply Chain Day“ gewonnen werden, Veranstaltungen zu logistischen Themen durchzuführen, beispielsweise in Frankreich, Portugal, Griechenland, Großbritannien, China, den USA und sogar auf Martinique in der Karibik.
Für Kenner und Einsteiger
Am Tag der Logistik findet jeder, was er braucht – interessierte Logistiker gewinnen Einblicke in die Abläufe zahlreicher Unternehmen und können mit Kollegen ins Gespräch kommen, während Berufseinsteiger sich ein Bild von potenziellen Arbeitgebern machen können. Letzteres ist vor allem in Hinsicht auf den herrschenden Fachkräftemangel auch für die Unternehmen eine wichtige Funktion des Tages der Logistik. Nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages fehlen in Deutschland insgesamt rund 1,6 Millionen Fachkräfte, jedes zweite Unternehmen kann offene Stellen nicht besetzen – Tendenz steigend. In einem solch kompetitiven Klima ist die Außendarstellung eines Unternehmens ein wichtiges Tool zur Gewinnung von neuem Personal. Am Tag der Logistik gibt es daher auch vielseitige Jobvermittlungsveranstaltungen, wie die Berufsmesse „Vom Klicken bis zum Klingeln“ in Neuss oder die „Nacht der Logistik“ in Osnabrück.
Zentraler Anlaufpunkt ist die Website
www.tag-der-logistik.de.
Dort können Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Verbände sowie Organisationen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik ihre Veranstaltungen veröffentlichen und die Teilnehmeranmeldung abwickeln. Zur Unterstützung sind im Downloadbereich zahlreiche Dokumente hinterlegt, die die teilnehmenden Unternehmen zur Vorbereitung und Durchführung ihrer Veranstaltung am 11. April 2019 verwenden können. Der Tag der Logistik ist auch im Social Web präsent:
www.twitter.com/tagderlogistik / www.facebook.de/tagderlogistik

Bildunterschrift: Bei Ubimax in Bremen konnten die Teilnehmer am Tag der Logistik 2018 neueste Technologien kennenlernen und selber ausprobieren. FOTO: BVL/Meier

Tag der Logistik - Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) © 2019 BVL