Rückblick 2018

Spur der Laster

Beschreibung

Wie kommen das Bier in die Kneipe und der Joghurt ins Kühlregal des Supermarkts um die Ecke? Natürlich - per Lkw. Doch den meisten Verbrauchern ist diese Frage herzlich egal, Hauptsache alles, was man braucht, ist jeden Tag pünktlich an seinem Platz. Und so spielt sich die Versorgung einer Stadt weitestgehend in einer Parallelwelt ab, auf Autobahnen und Autohöfen. Dort spielt auch der aktuelle Kriminalroman "Spur der Laster" des Kölner Jounalisten und Autors Jan Bergrath. Unter dem Motto "Wenn Literatur auf Wirklichkeit trifft" beschreibt er den geplanten fiktiven Mord an Peter Müllenbach, dem skrupelloses Geschäftsführer eines ebenso fiktiven internationalen Transportunternehmens im Logistikzentrum Köln-Eifeltor. Der beutet seine osteuropäischen Lkw-Fahrer nach Strich und Faden aus, er hat Parkplatzsex mit einer Arbeitsrichterin, und er ist für den Unfalltod eines Menschen auf der A 4 bei Frechen mitverantwortlich. Nur einer weiß, dass Müllenbach bald sterben wird – ein Krimiautor.
Erleben Sie einige etwas andere Einblicke in die wunderbare Welt der Logistik in der Stammkneipe des Autors. Dort, wo das Bier immer fließt.

Bemerkungen

Der Autor übernimmt keine Kosten für die von den Besuchern konsumierten Getränke oder Speisen.

Zielgruppe

Allgemeine Öffentlichkeit

Uhrzeit
17:00 - 18:00 Uhr

(freie Plätze verfügbar)

Treffpunkt

In der Kneipe. Die Lesung beginnt um 17 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Eine Anmeldung ist erwünscht. Sie können natürlich vorher kommen und gerne auch länger bleiben. Die Versorgung ist gesichert.

Veranstalter

Jan Bergrath

Branche

Sonstige

Ansprechpartner

Jan Bergrath
Speessraße 8
50937 Köln
0221 9415168
janbergrath@netcologne.de

Veranstaltungsort

Gaststätte Filos
Merowingerstraße 42
50677 Köln, [Routenplanung]
Homepage

Tag der Logistik - Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) © 2018 BVL